Logo von Theater up platt

De fromme Helene regelt dat

Originaltitel: Die fromme Helene

Lustspiel von Cornelia Willinger. Ins Plattdeutsche übertragen von Heino Buerhoop

Zum Stück

Helene Selters, langgediente Haushälterin der Pastorei, hat zu ihrem großen Bedauern das Rentenalter erreicht. Trotz großartiger Verabschiedung und des Umzugs in ein Seniorenheim taucht sie täglich im Pfarrhaus auf, um ihre Nachfolgerin Britta zu kontrollieren und ungefragt gute Ratschläge zu erteilen.

Auch dem Wirt Hans Steiger geht sie mächtig auf die Nerven mit ihren Versuchen, ihn zu bekehren; denn Hans versteht sich darauf, gewillte Kirchgänger abzufangen und zu einem zünftigen Kartenspiel zu verleiten. Als eines Tages durchsickert, die Kirche stehe zum Verkauf und der berühmte Fernsehkoch Rudi Rangler plane einen Gourmet-Tempel, fürchtet Hans Steiger um seine Existenz.

Eine wundersame Wandlung des kirchenfeindlichen Wirts nimmt ihren Anfang und die fromme Helene spielt dabei eine ganz besondere Rolle.

Personen

Helene (Leni) Selters
des Pastors Haushälterin im Ruhestand; ca. 65 Jahre

Hans Steiger
Gastwirt; ca. Mitte 40

Emmi Steiger
seine Frau; Alter angepasst

Pastor Lukas
Gemeindepfarrer; ca. 30 – 40 Jahre

Rudi Rangler
Fernsehkoch; ca. Mitte 40

Josef Heiss
Gemeinderat; ca. Mitte 60

Wolfgang Steiger
Sohn zu Hans und Emmi; ca. Mitte 20

Britta Lukas
Nichte und Haushälterin des Pfarrers; ca. Anfang 20

Bühnenbild

Simultanbühne: Das Gasthaus Steiger mit einer Gaststube, daneben Vorplatz zwischen Gasthaus Steiger und Kirche (evtl. angedeutet) mit Pfarrhaus (angedeutet mit einer Tür).

Auf dem Vorplatz steht ein Denkmal bzw. eine Grabstätte an der angedeuteten Friedhofsmauer, hinter dem Gasthaus geht es in den Biergarten.

Leseprobe

Für dieses Stück steht Ihnen eine Leseprobe als PDF-Datei zum Anzeigen bzw. zum Download zur Verfügung.

Bestellinformationen

Besetzung:3w 5m Zeit:Gegenwart Spielzeit:ca. 90 Min. Erschienen bei:Wilhelm-Köhler-Verlag, Ungererstraße 35, 80805 München E-Mail:office@wilhelm-koehler-verlag.de