Logo von Theater up platt

Tant Tillys Testament

Originaltitel:  Tante Tillys Testament

Schwank von Jupp Holstein. Ins Plattdeutsche übertragen von Heino Buerhoop

Zum Stück

Tante Ottilie ist verstorben und setzt ihre Nichte Adelheid als Alleinerbin ein. Diese wohnt in einer Wohngemeinschaft mit Bianca und Kleopatra zusammen. Das Appartement der drei Frauen befindet sich im Pfarrhaus von Neenbrook. Der Pfarrer selbst ist der Vermieter.

Adelheid könnte eine Geldspritze gut gebrauchen. Doch anstelle des reichhaltigen Erbes tritt Tillys leicht vertrottelter Witwer auf den Plan und gibt sich als der angebliche Erbe aus. Das bringt Leben in die Junggesellinnenbude, von denen jede der dreien so die eigenen Macken hat.

Dass am Ende eigentlich der Onkel der wirkliche Erblasser ist, versöhnt die Gemüter wieder. Aber bis dahin ist ein dornenreicher Weg mit vielen Schlaglöchern in der WG zu beschreiten.

Personen

Adelheid Brauer
Erbin

Bianca Käfer
männermordende Freundin

Kleopatra Schäfer
Alkoholliebhaberin

Dorothee Käfer
Anhängsel des Onkels

Amalie Fromm
des Pastors giftige Köchin

Onkel Carlo
Erbstück

Daniel Finder
Erfinder und Nachbar

Lothar Caspar
Pastor

Bühnenbild

Arbeitszimmer des Pastors, mit Schreibtisch, Sitzecke, (Couch, Sessel, Tischchen) Telefon, einige Verstecke für Akoholika.

Links eine Tür zu den Schlafzimmern der Untermieterinnen.

Hinten der Zugang über einen Flur, evtl. offener Durchgang, nach außen. Rechts eine Tür zu den Wohnräumen des Pastors und in die Küche. Rechts vorn die Tür zum Bad/WC.

Leseprobe

Für dieses Stück steht Ihnen eine Leseprobe als PDF-Datei zum Anzeigen bzw. zum Download zur Verfügung.

Bestellinformationen

Besetzung:5w 3m Zeit:Gegenwart Spielzeit:ca. 110 Min. Erschienen bei:Reinehr-Verlag, In den Gänsäckern 9, 64367 Mühltal Online bestellen:www.reinehr-verlag.de E-Mail:info@reinehr-verlag.de